*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

------ : SMM 2010 - Auftakt in grüne Ära
26.05.2010 15:01 (12886 x gelesen)

SMM 2010 - Auftakt in grüne Ära

Weltleitmesse der Schiffbauindustrie im Zeichen des Umweltschutzes
SMM 2010 – 24. Internationale Schiffbaufachmesse
Vom 7. bis 10. September 2010
auf dem Gelände der Hamburg Messe


SMM 7, 26. Mai 2010 - Für die SMM 2010 stehen die Zeichen auf „Grün“. Grünes Licht signalisiert die sich wieder belebende Weltkonjunktur für die globale Schiffbaubranche, die sich vom 7. bis 10. September 2010 auf dem Gelände der Hamburg Messe zur 24. shipbuilding, machinery & marine technology, international trade fair hamburg trifft. Verbesserte Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit kennzeichnen die neuen Technologien und Produkte, die die rund 2.000 Aussteller aus 60 Ländern auf der Weltleitmesse des internationalen Schiffbaus den mehr als 50.000 Fachbesuchern aus allen Kontinenten präsentieren werden. Die SMM 2010 markiert somit den Auftakt zu einer „grünen Ära“ in Schiffbau und Schifffahrt.

Die Schiffbauindustrie, Boombranche der vergangenen Jahre, und mit ihr die SMM haben auch nach der Auftragsflaute im SMM-freien Jahr 2009 nichts von ihrem internationalen Gewicht eingebüßt. Bester Beleg: die rund 87.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in den elf Hallen des Hamburger Messegeländes zuzüglich Freigelände sind bereits seit geraumer Zeit ausgebucht.

Der Weltschiffbau blickt daher gespannt auf die SMM 2010, von der sich Werften und Schiffbauzulieferer einen konjunkturellen Schub versprechen. Die Entwicklungen für umweltfreundlichere Technologien und Produkte besitzen daran einen großen Anteil. Die von der International Maritime Organisation (IMO) und zahlreichen Ländern erlassenen Vorschriften und Grenzwerte für Schadstoffemissionen wirken wie ein eigenes Konjunkturprogramm. Schließlich müssen in Fahrt befindliche Schiffe nachgerüstet werden.

Werften und Schiffbauzulieferer haben sich darauf eingestellt und zeigen auf der SMM 2010 neue umweltfreundliche Entwicklungen. Unter dem Dach des südkoreanischen Schiffbauverbandes Korea Shipbuilders’ Association (KOSHIPA) werden die führenden Werften des Landes wie Hyundai Heavy Industries (HHI) und Samsung Heavy Industries (SHI) wie schon bei der vorigen SMM mit neuen Schiffsdesigns aufwarten. Erst Ende Januar kündigte SHI an, ab 2015 ausschließlich umweltfreundliche Schiffe bauen zu wollen, deren CO2-Ausstoß um 30 Prozent geringer sein soll als heute.

In sämtlichen Angebotsbereichen der SMM 2010 zeigen die Aussteller, allen voran die traditionell vertretenen Marktführer, dass Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit keineswegs Gegensätze sind. Vielmehr führen in den meisten Fällen „environmental technologies“, Klima- und Umweltschutz sowie Energieeffizienz auch zu einem verbessertem wirtschaftlichen Schiffsbetrieb. Das machen z.B. die Motorenhersteller wie MAN oder Wärtsilä zusammen mit ihren Lieferanten von Subsystemen deutlich, die ihre Schiffsdiesel auf weniger Verbrauch und damit geringeren Schadstoffausstoß trimmen. Dasselbe gilt für weiterentwickelte Automations- und Navigationssysteme, die u.a. ABB und Siemens sowie Kongsberg, Raytheon, Northrop Grumman, Transas und SAM zur SMM 2010 mitbringen. Zu den „grünen“ Technologien zählen auch zahlreiche Ausrüstungsaggregate, wie Ballastwassermanagement- und Entsorgungssysteme.

Mehr als 180 Unternehmen stellen erstmals auf der SMM aus. Auch bei den Nationenpavillons tauchen bei der SMM 2010 neue Namen auf. Mit Indien, Schweden und Singapur wächst die Anzahl der Ländergemeinschaftsstände in diesem Jahr auf rund 30. Insbesondere Indien hat sich nach dem erfolgreichen Start der SMM India im vergangenen Jahr für die Entwicklung seiner Schiffbaubranche viel vorgenommen. 2012 soll der Weltmarktanteil auf 2,2 Prozent anwachsen, 2016/2017 sollen dann bereits 7,5 Prozent erreicht sein. Auf diesem ehrgeizigen Marsch sind die SMM 2010 und die SMM India 2011, die vom 7. bis 9. April 2011 in Mumbai stattfindet, wichtige Wegmarken.

Während der SMM 2010 werden insgesamt rund 150 Konferenzen, Workshops, Symposien und Meetings veranstaltet. Für einen funktionierenden Schiffbaumarkt von besonderem Interesse ist das internationale Ship Finance Forum, bei dem es bereits am 6. September, am Vortag der SMM, um die Zukunft der Schiffsfinanzierung geht.

Erstmalig findet anlässlich der SMM am 7. und 8. September 2010 im CCH-Congress Center Hamburg der global maritime environmental congress (gmec) statt. Auf diesem hochrangigen Kongress treffen sich über 700 namhafte Vertreter aus Industrie, Politik, Wissenschaft, Marine und Umweltschutz, um konkrete Lösungen für eine ökologische und nachhaltige Schifffahrt zu erarbeiten und vorzustellen. Info: www.gmec-hamburg.com  

Mit dem ebenfalls neuen „SMM Offshore Dialogue“ am 8. und 9. September trägt die Hamburg Messe der Tatsache Rechnung, dass das Thema Offshore in der globalen Wirtschaft und damit auch in der Schiffbauindustrie eine immer wichtigere Rolle spielt. Das Marktvolumen des Offshore Sektors wächst rasant. John Westwood, Geschäftsführer des Energieberatungsunternehmens Douglas-Westwood Ltd., der den zweitägigen Offshore-Workshop eröffnen wird, schätzt die weltweiten Investitionen allein im Tiefwasser-Sektor zwischen 2010 und 2014 auf insgesamt 167 Mrd. Dollar. Das entspricht einem Zuwachs von 37 Prozent in fünf Jahren. Der erste Teil der Veranstaltung, der „Oil & Gas Dialogue“, befasst sich mit Fragen des Marktpotentials, den derzeitigen und künftigen Anforderungen an Spezialschiffe etc.. Im „Deep Sea Mining Dialogue“ geben ausgewiesene Experten einen Überblick, mit welchen Ressourcen weltweit gerechnet werden kann, welche Technologien zum Abbau bereits existieren, welche Erfahrungen bereits bestehen und welche Lösungen benötigt werden. Durch den Untergang der Bohrplattform „Deepwater Horizon“ im April im Golf von Mexiko dürfte die Diskussion über Technologien und Sicherheit besonderes Gewicht erhalten. Die Offshore-Windparks bilden thematisch den dritten Schwerpunkt. Dieses noch relativ junge Feld der Gewinnung erneuerbarer Energien besitzt insbesondere für Werften und maritime Zulieferer großes Potential. Denn bei der Errichtung und Wartung sind Spezialschiffe erforderlich.

Eine weitere wichtige Konferenz ist der CIMAC Circle am 9. September, bei dem die Gesamtkosten eines Schiffsantriebes über die gesamte Einsatzzeit eines Schiffes (“Total Cost of Ownership of Marine Propulsion Engines”) auf dem Programm stehen.

Die Eröffnungsfeier der SMM 2010 und des gmec findet am 6. September 2010, dem Vorabend des ersten SMM-Messetages, um 19.00 Uhr im CCH statt. Mit Efthimios E. Mitropoulos, Secretary-General der International Maritime Organisation (IMO), als Hauptredner konnte die Hamburg Messe einen der engagiertesten Verfechter für die Verbesserung des weltweiten Schutzes der Meere gewinnen.

Quelle: Hamburg Messe und Congress


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail