*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

Match Race : St. Moritz Match Race – Vorjahressieger schon wieder in Führung
18.08.2005 10:09 (4944 x gelesen)

Schweizer Teams ohne Chance – Vorjahressieger schon wieder in Führung

3. St. Moritz Match Race, erster Tag
ST. MORITZ – Zuerst wehte auf dem St. Moritzersee kein Wind, dann für die Schweizer Team ein sehr rauer: Nach dem ersten Tag des St. Moritz Match Race liegen die Teams von Eric Monnin und Marcel Walser am Schluss der Zwischenrangliste.

«Das Wetter war ein Traum, doch der Wind liess lange auf sich warten», bilanzierte Renn-Leiter Christian «Blumi» Scherrer. So musste die Round Robin der Gruppe A nach vierstündigem Warten abgesagt werden. Scherrer: «Doch ab 15.30 Uhr wehte der Maloja-Wind konstant mit Stärken zwischen 10 bis 20 Knoten und ermöglichte bei der Gruppe B spannende Rennen.»

Für die erste Überraschung sorgte dabei der Sieger der beiden Vorjahre, der Amerikaner Mark Mendelblatt: Er setzte sich gegen den dreifachen Match-Racing-Weltmeister und Alinghi-Skipper Ed Baird problemlos durch und liegt nach dem ersten Tag punktgleich mit Baird an der Spitze. Das Schweizer Duell gewann das Team Marcel Walser eher überraschend gegen die gestern enttäuschenden Monnin-Brüder.

«Das Niveau war sehr hoch», sagte Renn-Leiter und Ex-Alinghi-Trimmer Christian «Blumi» Scherrer. Das ist nicht überraschend: Weil das St. Moritz Match Race in diesem Jahr erstmals zur prestigeträchtigen Swedish Match Tour zählt, ist bis Sonntag die absolute Segel-Weltelite im Engadin zu Gast. Das St. Moritz Match Race ist Event Nummer 3 der laufenden Swedish Match Tour.

Am Donnerstag wird auch der zweite Alinghi-Skipper, Peter Holmberg (USA), in der Gruppe A ins Geschehen eingreifen.

Weitere Informationen: www.stmoritz-matchrace.ch  

Quelle: St. Moritz Match Race


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail