*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

Regatta Nordsee / Ostsee : NORD/LB Baltic Sprint Cup 2005 - "Tutima" gewinnt erste Etappe
10.07.2005 19:54 (2609 x gelesen)

NORD/LB Baltic Sprint Cup 2005 - "Tutima" gewinnt erste Etappe

Von Sandhamn nach Finnland waren Leichtwindqualitäten gefordert
Helsinki. Ein wenig ungläubig hatte Tom Ebert immer wieder die Zwischenergebnisse verfolgt. Doch telefonisch wurde dem Frankfurter Eigner der "Tutima" bestätigt, was der Race Tracker im Internet unter NordLBCup.com zeigte: Der Neubau vom Typ DK 46 hat die erste Etappe des NORD/LB Baltic Sprint Cup 2005 von Sandhamn in Schweden nach Finnland gewonnen.

Zweiter wurde die J-109 "Brinkmann & Partner" des Hamburgers Bertold Brinkmann. Der zweite Vorsitzende des Veranstalters Norddeutscher Regatta Verein (NRV) köpfte daraufhin schon an der Ziellinie in Hankö eine Flasche Schampus, bevor die Weiterreise in den Etappenhafen Helsinki fortgesetzt wurde. Die Kieler "Outsider" dagegen mit Eigner und Skipper Tilmar Hansen war zwar erstes Schiff im Ziel gewesen, musste sich aber nach berechneter Zeit mit Rang sechs zufrieden geben.

Wettfahrtleiter Alan Green aus London hatte seinen Posten auf dem vorgezogenen Zielschiff bei Hankö bereits am frühen Sonntagmorgen (10. Juli) bezogen. Und lange musste er nicht warten. Nach einer flauen Nacht tauchte als erstes die "Outsider" am Horizont auf. Mit wenig Wind, aber noch drei Knoten Fahrt schob sich die silbergraue Yacht vom Typ Elliot 45 um exakt 11:09,53 Uhr Ortszeit über die Ziellinie, die wegen schwacher Winde 55 Seemeilen vor dem Etappenziel Helsinki ausgelegt worden war.

Erst rund eine Stunde später folgte die "Tutima". "Wir hatten nachts lange Zeit Flaute und sind nur gedümpelt", erzählte Tom Ebert, "und vor dem Ziel ist es noch mal richtig flau geworden. Wir sind unter Gennaker hin und her gekreuzt und konnten regelrecht zugucken wie die "Outsider" sich entfernte. Die hatten noch etwas mehr Wind und haben ihren Vorsprung wieder richtig ausgebaut." Nach dem missglückten Start in Sandhamn, als Crew der "Tutima" wegen Funkstille ihres UKW-Geräts die aktuelle Bahnlage verpasste und zunächst in Führung liegend an der ersten Wendemarke vorbeisegelte, hatte der Skipper nie daran gedacht, am Ende wieder ganz vorne zu sein. "Das Schiff hat ein großes Potential, das haben wir schon gesehen", so der stolze Eigner, "segeln hätten wir es sogar noch besser können."

Nach den ersten beiden Yachten tat sich eine große Lücke auf, und Alan Green wartete geduldig, das Fernglas immer in Reichweite. Am Nachmittag wurde es wieder spannend: Unter Spinnaker lieferte sich der nächste Pulk Yachten dramatische Kämpfe um die letzten Meter. Bei leichter aber konstanter Südwestbrise notierte die Wettfahrtleitung gegen 16.35 Uhr die Zeit für die dritte Yacht im Ziel: "Inschallah VI", der 41 Fuß (14,50 Meter) lange, dunkelblaue Einzelbau von Volker Andreae aus Hamburg. Danach ging es Schlag auf Schlag. Groß war der Jubel auf der "World of TUI Hamburg", gesegelt von Heiko Finn-Preuss und seiner Crew von der Hanseatischen Yachtschule in Glücksburg. Die X-612 war nach 140 Seemeilen ihrem Schwesterschiff "Hansa", gesteuert von Dirk Manno aus Flensburg um drei Schiffslängen voraus. "Nervig", lautet die Kurzbilanz von Manno, während Finn-Preuss und sein Team zumindest den Prestigeerfolg feierten.

Als eine der kleinsten Yachten war die knapp elf Meter lange J-109 "Brinkmann&Partner" ganz vorne mit dabei. "Wir sind genau nach dem Wetterbericht von Meeno Schrader gesegelt, und haben eigentlich gar nicht wirklich geparkt. Alles lief super, es hat total Spaß gemacht", erzählte Steuermann Frank Sothmann aus Hamburg direkt nach dem Zieleinlauf. Auch die Crew der "Emil Reiseschwein" aus Buxtehude freute sich über ihren fünften Rang riesig, obwohl sie unterwegs den Antriebspropeller verloren hatte, und eventuell noch mit einem Prostest rechnen muss. "Es war selbst nachts so heiß, dass wir jetzt erstmal baden gehen!", war die einstimmige Meinung an Bord der X-442.

Die "Happy Hour" von Michael Heine aus Berlin war nicht so happy über den Rennverlauf und hat als erstes Schiff die Wettfahrt wegen terminlicher Verpflichtungen einiger Crewmitglieder abrechen müssen. Ebenso zur Aufgabe gezwungen war die Crew der "Gundel G.". "Wir sind ohne Fahrt im Schiff auf eine Untiefe getrieben und haben den Motor angeworfen, um uns freizuhalten", berichtete Jens Kiessling (Hamburg), der Eigner der Swan 46. Trotzdem gutgelaunt machte er sich auf den Weg nach Helsinki zum Nyländska Jaktklubben (NJK), wo alle auf der traumhaft gelegenen Insel Blekholmen empfangen werden.

Vorläufiges Endergebnis der 1. Etappe:
1. Tutima (Tom Ebert/Frankfurt)
2. Brinkmann&Partner
3. Schüddelfrost
4. Glüxsbox
5. Emil Reiseschwein
6. Outsider

Quelle: Mareike Guhr - NORD/LB Baltic Sprint Cup


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail