*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

Regatta Nordsee / Ostsee : NORD/LB Baltic Sprint Cup - Kieler „Outsider” führt das Feld Richtung Finnland
09.07.2005 17:27 (2621 x gelesen)

Bahnverkürzung / Kieler „Outsider” führt das 43er-Feld Richtung Finnland

Traumstart zum NORD/LB Baltic Sprint Cup
Sandhamn. Mit einem Bilderbuchstart nahmen 43 Yachten am Sonnabend (9. Juli) Mittag im schwedischen Sandhamn das Rennen um den NORD/LB Baltic Sprint Cup 2005 auf. Bei einer leichten östlichen Brise kreuzten die Boote aus dem Schärengarten heraus und suchten die taktisch beste Route auf dem Weg nach Finnland, wo die erste Etappe der dreiwöchigen Segelregatta über rund 1.150 Seemeilen zu Ende geht.

Wegen vorhergesagter flauer Winde wurde das Teilstück auf 140 Seemeilen verkürzt. Die Ziellinie liegt nun südlich von Hankö, 55 Seemeilen vor dem Etappenziel in Helsinki. Das Finale der Regatta endet am 29. Juli in Rostock-Warnemünde.

Schon nach wenigen Rennminuten trennte sich auf der Ostsee die Spreu vom Weizen. Einen Nullstart hatte die J-109 „Brinkmann & Partner” unter Steuermann Frank Sothmann (Hamburg) hingelegt, fiel aber später bald zurück.

Sehr gut waren auch die Hamburger „Inschallah VI” von Volker Andreae und Uwe Lebens mit der „Josephine” (beide Norddeutscher Regatta Verein) direkt an der Starttonne weggekommen. Doch gegen die höhere Grundgeschwindigkeit der Elliot 45 „Outsider” des Kielers Tilmar Hansen hatten sie bei der ersten Tonnenrundung nach einer halben Stunde das Nachsehen. Die „Outsider” muss allerdings auch allen anderen Yachten Zeit vergüten. Berechnet lag sie nach vier Stunden auf Rang fünf. Es führte die 12,50 Meter lange „Inschallah VI” knapp vor der Sun Fast 52 „XXL” von Wolf Christian Beutin aus Lübeck.

Die beste Startkreuz von allen war die DK 46 „Tutima” von Tom Ebert (Frankfurt) gesegelt. Jedoch hatte die Crew nicht mitbekommen, dass sie nach dem Start noch zwei vorgeschriebene Tonnen runden sollte. Stattdessen segelte sie an der Spitze liegend an der ersten Wendemarke vorbei und musste mit ansehen, wie die „Outsider” die Führung auf dem Wasser übernahm. „Wir hatten Probleme mit dem UKW-Funk und deshalb die Ansage der Wettfahrtleitung verpasst”, erklärte Ebert.

Mit dem Silbermedaillengewinner von Olympia 1984 am Ruder zeigte auch die Bavaria 42 match „Pippifax” vom NRV-Vorsitzenden Gunter Persiehl, dass mit ihr zu rechnen ist. „Wir wollen zwar vor allem Spaß haben”, meinte Griese am Morgen vor dem Auslaufen, „aber ehrgeizig sind wir schon.” Im Vorderfeld segelte von Beginn an die rote „Ladybird” unter Erki Melts aus Pärnu/Estland. Bei ihren gelungenen Spinnakermanövern zeigte die Crew, wie eingespielt sie ist. Der satellitengesteuerte Race Tracker auf der Regattawebsite www.NordLBCup.com sah sie auf Rang vier hinter der Überraschungsmannschaft von der X-442 „Emil Reiseschwein” (Stefan Hummelt/Buxtehude).

Nachdem die ersten Seemeilen noch vergleichsweise zügig vonstatten gingen, erwartete das Feld gegen Abend ein Abflauen des Winds. Eine Hochdruckbrücke über den Aland-Inseln mit einer windfreien Zone lag mitten auf der Kursstrecke. Indes haben die Mannschaften bis Montagmorgen um 8 Uhr Zeit, die 140 Seemeilen zu absolvieren. Dann läuft das Zeitlimit der ersten Etappe ab.

Quelle: NORD/LB Baltic Sprint Cup


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail