*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

Regatta Nordsee / Ostsee : NORD/LB Baltic Sprint Cup - Sandhamn: Hot Spot der Regattasegler
08.07.2005 15:47 (2236 x gelesen)

Sandhamn: Hot Spot der Regattasegler

Erste Etappe könnte wegen vorhergesagter Flaute auf 140 Seemeilen verkürzt werden
Sandhamn. Der Countdown läuft: 24 Stunden vor dem Start zum ersten NORD/LB Baltic Sprint Cup wurden am Freitag (8. Juli) im schwedischen Sandhamn die letzten Vorbereitungen getroffen. 43 Mannschaften, darunter viele Youngster und ambitionierte Freizeitkapitäne, aber auch Halbprofis und echte Rennfüchse, machten sich für die Segelregatta über rund 1.150 Seemeilen mit sieben Etappen durch die Ostsee bereit. Die erste führt am Wochenende nach Finnland. Finaler Zieleinlauf ist am 29. Juli in Warnemünde.

Im gleißenden Sonnenlicht eines heißen Sommertags herrschte geschäftige Ruhe an den Stegen der Schäreninsel, nur nicht vor dem sprichwörtlichen Sturm. Eher liegt seit Tagen eine große Flaute über der östlichen Ostsee. Und auch die Vorhersagen machen wenig Mut. „Es wird höchstens leichte Winde geben, sehr leichte wahrscheinlich”, prophezeit Meteorologe Meeno Schrader aus der Zentrale der Kieler „Wetterwelt”. Nur ein kleines Tiefdruckgebiet über dem schwedischen Festland dürfte am Starttag für eine schwache Brise sorgen, die allerdings aus östlichen Richtungen blasen wird, also genau von dort, wo die Teilnehmer hin wollen.

„Wir beobachten die Windentwicklung schon seit Wochenbeginn, aber unser Hoffen und Bangen auf eine Änderung scheint sich nicht zu realisieren”, so Wettfahrtleiter Alan Green. Sein Plan B: Der Kurs der ersten Teiletappe könnte um 55 auf 140 Seemeilen verkürzt werden. Statt vor der Hauptstadt Helsinki würde das Teilstück dann schon südlich der Hafenstadt Hankö zuende gehen. Die Ziellinie läge an der Leuchttonne Ajax. Der Rest müsste unter Motor zurückgelegt werden.

Unter den Teilnehmern wurde die Ankündigung während des Skipperbriefings am Freitag Nachmittag positiv aufgenommen. Gunter Persiehl (67), der nicht nur Vorsitzender des Regattaveranstalters Norddeutscher Regatta Verein (NRV) Hamburg ist, sondern als Eigner und Skipper der Bavaria 42 match „Pippifax” auch selbst teilnimmt, sprach für viele: „Wo kein Schnee liegt, kann ich nicht Skifahren. Und so ist das in unserem Sport auch. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Regattaleitung alles in ihrer Macht stehende unternimmt, um allen einen spannenden und fairen Wettkampf zu bieten.”

Auf der Überführung seiner jungen Yacht nach Sandhamn, als schon frühzeitig der Motor ausfiel und dadurch später der „Saft” für die Elektronik alle war, musste Persiehl mit den guten alten Hausmitteln der Navigation auskommen. „Inzwischen ist alles wieder repariert, und wir freuen uns auf diese tolle Regatta mit den vielen verschiedenen Stationen. Das wird ein großartiges Ereignis”, so der ambitionierte Regattasegler. Und dass er es ernst meint, zeigt auch die Crew, die sich „Piese” an Bord geholt hat. Achim Griese, Silbermedaillengewinner von Los Angeles 1984 und auch der ehemalige Olympiateilnehmer im FD, Albert Batzill, werden auf der „Pippifax” segeln.

Um sechs Uhr in der Frühe kam auch die „Ladybird” aus Estland in den Hafen. Skipper Erki Melts wurde mit seiner roten Zwölf-Meter-Rennyacht 2004 estnischer Meister. „In diesem Jahr suchen wir eine neue Herausforderung. Der NORD/LB Baltic Sprint Cup wird sicher spannend”, so der 32-Jährige. Seine Crew segelt schon seit langer Zeit zusammen. „Und in diesen Gewässern kennen wir uns aus”, so Melts, der sogar den Bootbauer seiner Yacht an Bord hat.

Viel beachtet von der Konkurrenz lief die „Tutima” von Tom Ebert aus Frankfurt zum NORD/LB Baltic Sprint Cup in Sandhamn ein. Die Yacht vom Typ DK 46 hat die erste längere Tour ihres jungen Schiffslebens hinter sich, um nach Stockholm zu gelangen, denn erst im Mai wurde sie in Malaysia fertig gestellt. „Kein Stress, kein Bruch. Es ist richtig schön geflutscht”, freute sich der Eigner. „Die Stärken des Boots kann ich noch nicht beurteilen, wir hatten bisher noch nicht viel Wind.” Mit seiner „TomÂ’s Kahn”, einer Hanse 411, hatte Ebert die DaimlerChrysler North Atlantic Challenge von New York nach Hamburg mitgesegelt. „Das ist jetzt aber eine andere Nummer, nicht vergleichbar mit dem vorherigen Schiff”, so der selbst gespannte Skipper.

Nach Helsinki werden Tallinn (Estland), Riga (Lettland), Klaipeda (Litauen) und Gdansk (Polen) angesteuert. Das letzte Teilstück von Kopenhagen kommend endet am Freitag, dem 29. Juli in Warnemünde mit einer großen Seglerparty. Das Feld ist nach dem Wertungssystem ORC-Club in drei Klassen sowie eine Classic Division eingeteilt. Der edle Lohn für den Gesamtsieger: die Porzellantrophäe „Neptun mit 2 Tritonen” aus dem Hause der Manufaktur „Fürstenberg”.

Quelle: NORD/LB Baltic Sprint Cup


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail