*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

Regatta Nordsee / Ostsee : Kieler Woche 2005 - Besuch des Bundespräsidenten und herrliches Wetter
26.06.2005 14:26 (2567 x gelesen)

Der Besuch des Bundespräsidenten und das herrliche Wetter überstrahlten eine glanzvolle Kieler Woche

Friedlich, fröhlich und festlich - diese drei Attribute drückten der Kieler Woche im 123. Jahr ihres Bestehens den Stempel auf. 3,5 Millionen Besucher machten aus der zehntägigen Festwoche eine Veranstaltung der Superlative. Besonderen Glanz verliehen der Kieler Woche der Besuch des Bundespräsidenten Dr. Horst Köhler und die Verleihung des Weltwirtschaftlichen Preises sowie das Wetter. Die seltene Mischung aus Sonnenschein satt und Wind machten die zehn Tage für Volksfestbesucher und Segler zu einem unvergesslichen Erlebnis.

"Es ist uns in diesem Jahr gelungen, neue Akzente zu setzen", freute sich Kiels Oberbürgermeisterin Angelika Volquartz am Abschlusstag der Kieler Woche. Die Verleihung des Weltwirtschaftlichen Preises mit dem Institut für Weltwirtschaft und der Industrie- und Handelskammer zu Kiel habe ein neues Glanzlicht gesetzt. "Wir haben damit unter Beweis gestellt, dass die Kieler Woche ein hervorragendes Forum für die Wirtschaft bietet", so die Oberbürgermeisterin weiter. Und: "Wir sind entschlossen, die Preisverleihung im nächsten Jahr noch weiter auszubauen. Der Besuch des Bundespräsidenten, der die Kieler Woche auch eröffnete, habe das Treffen hochkarätiger Persönlichkeiten aus der Wirtschaft sozusagen gekrönt.

Auch die Segelwettbewerbe vor Schilksee boten im nacholympischen Jahr ein Stelldichein der Stars: Auf dem Wasser richteten sich alle Augen auf den dreifachen AmericaÂ’s-Cup-Sieger Russell Coutts, an Land verbreitete der neue ISAF-Präsident Göran Petersson Glanz - und wichtige Informationen. Fast 5000 Segler aus 49 Nationen mit 2000 Booten belegten erneut, dass KIEL.SAILING CITY die Welthauptstadt des Segelns für Spitzenathleten, aber auch für die breite Masse bleibt. Großen Anteil daran hatte auch das neue Triumvirat an der Spitze: Jobst Richter, Tom Ross und Sven Christensen knüpften dort an, wo Organisationschef Dieter Rümmeli nach 20-jähriger Arbeit aufgehört hat.

Dass die Windjammerparade als einer der seglerischen Höhepunkte in diesem Jahr eine feuchte Angelegenheit wurde, war angesichts des ansonsten so hervorragenden Wetters fast eine Ironie des Schicksals. Trotzdem kamen Tausende zu Fuß oder per Boot, um die Parade der 110 Schiffe zu bewundern. Angeführt wurde die Formation von der Viermast-Bark der spanischen Marine, der "Juan Sebastian de Elcano". Die "Gorch Fock" befindet sich zurzeit auf einer Auslandsreise.

Zu den neuen Akzenten gehört auch der Charity-Gedanke: Die Stadt will in der Woche, in der fast alle Menschen in Kiel fröhlich feiern, anderen helfen. Dafür spendeten Menschen und Unternehmen aus der Landeshauptstadt mehr als 50.000 Euro, die Oberbürgermeisterin Angelika Volquartz beim Internationalen Kieler-Woche-Empfang an Ingeborg Schäuble, die Vorsitzende der Deutschen Welthungerhilfe, übergab. Mit dem Geld soll der Wiederaufbau des Dorfes Kaddadi im Norden Sri Lankas unterstützt werden.

Aus Sicht von Polizei und Rettungskräften war die Kieler Woche 2005 ein überwiegend friedliches Fest. "Dass dreieinhalb Millionen Menschen zehn Tage lang in dieser Stadt ohne größere Zwischenfälle fröhlich feiern können, das ist der Verdienst der vielen haupt- und ehrenamtlichen Helfer", lobte die Oberbürgermeisterin. Wie gut die Retter sind, hatten sie auch bei der Kenterung eines Schwimmhubschraubers am Freitag bewiesen. In Windeseile hatten DLRG und Feuerwehr sieben Menschen aus dem Wasser geborgen und versorgt. Angelika Volquartz: "Dieser Unfall beweist, dass unsere Helfer auch auf schwierige Situationen ausgezeichnet vorbereitet sind."

Ausgezeichnet vorbereitet war in diesem Jahr auch das Internationale Städteforum. Expertinnen aus Partner- und befreundeten Städten diskutierten in der Sparkasse über Geschlechtergerechtigkeit, trafen sich in Arbeitsgruppen und besichtigten Einrichtungen in Kiel. Das Referat für Frauen der Landeshauptstadt und die Fachhochschule Kiel sorgten gemeinsam mit dem Kieler-Woche-Büro für diesen Erfolg.

Ein Erfolg war auch in diesem Jahr das Kulturprogramm bei Deutschlands längstem Open-Air-Festival. Umsonst und draußen hieß wieder das Motto bei den meisten Veranstaltungen. Hochklassige Kultur boten 23 Aufführungen im Theater, darunter die Opernpremiere "Platée" und die umjubelte Ballettgala, aber auch Kirchenkonzerte, Lesungen, zahlreiche Ausstellungen oder der 10. Skulpturensommer. Ein besonderes Schwergewicht legten die Veranstalter auf die Kleinkunst: Fast 200 terminierte Auftritte von 17 Kleinkünstlern und Straßentheatern sorgten in der ganzen Stadt für kulturellen Genuss. Auch der Versuch mit einer stationären Kleinkunstbühne an der Kiellinie war ein voller Erfolg.

"Wir haben nur ein Problem bei unserem riesigen kulturellen Angebot", sagte OB Volquartz, "nämlich das Passende herauszufinden." Für die Kieler Woche 2006 sei Kreativität gefragt, um bessere Wegweiser auch für das kulturelle Angebot zu entwickeln. "Wir hatten in diesem Jahr 1365 Veranstaltungen. Da ist es nicht immer leicht, das Richtige auf Anhieb zu finden", so die Oberbürgermeisterin weiter.

Den größten Zuspruch fand wieder das Classic Open Air vom Verein zur Förderung der Kieler Woche. Angelika Milster und das Philharmonische Orchester unter der Leitung von Generalmusikdirektor Georg Fritzsch lockten mehr als Zehntausend auf den Rathausplatz, die begeistert den musikalischen Bilderbogen von "Memories" bis hin zu "When a man loves a woman" beklatschten. Insgesamt gab es mehr als 300 Konzerte auf 15 Bühnen. Wichtige Partner waren dabei auch in diesem Jahr die Radiosender NDR, R.SH, delta radio und Radio Nora.

Nicht umsonst, aber trotzdem ein Renner waren die Konzerte auf der Krusenkoppel, "Gewaltig leise". Die Veranstaltung mit dem Schlagertrio Wencke, Siv und Gitte hätte gut und gerne zweimal ausverkauft werden können. Ähnlich groß war die Nachfrage auf der benachbarten Spiellinie, die viele tausend Kinder mit Holz, Nägeln, Farbe und Tüchern in ein Märchen aus 1001 Nacht verwandelten.

"Das riesige Angebot in der gesamten Stadt und in Schilksee wäre aber ohne unsere Partner undenkbar", erinnerte Oberbürgermeisterin Angelika Volquartz. Stellvertretend für viele nannte sie den Presenter und Premiumpartner BMW, der mit seinem Angebot am Bootshafen wieder das Segeln in die Stadt geholt hat. Der Premiumpartner HSH Nordbank illuminierte mit Lichtkünstler Michael Batz nicht nur die Stadt, sie sorgte mit dem Race and Repair-Service auf den Regattabahnen für schnelle Hilfe. Der neue Premiumpartner mobilcom sorgte allerorten für Kommunikation.

Quelle: Kiel


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail