*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

Regatta Hochsee : Rolex Swan European Regatta - Italienischer Auftakt-Sieg
20.06.2005 12:49 (2411 x gelesen)

Italienischer Auftakt-Sieg in Cowes

20. Juni 2005 - Die 760 Segler, die zur Teilnahme an der Rolex Swan European Regatta nach Cowes gekommen sind, dürften sich fragen, ob sie wirklich am richtigen Ort sind. Das Wetter erinnert derzeit eher an St. Tropez als an Cowes, was allerdings für niemanden ein Grund zur Klage zu sein scheint. Die Rekordzahl von 67 Mannschaften aus neun Ländern darf sich auf eine Woche voller Rennen und Geselligkeit bei Wetterverhältnissen wie an der französischen Riviera freuen.


Bei einer Aufwärmregatta vor den eigentlichen Wettfahrten lieferten sich zwei Swan 601 in Sichtweite der Royal Yacht Squadron ein spannendes Matchrace. Peter OgdenÂ’s „Spirit of Jethou” stellte sich Leonardo Ferragamos brandneuer und noch nicht getesteter „Cuordileone”. Mit dem AmericaÂ’s Cup-Steuermann Andy Beadsworth als Ferragamos Taktiker, dominierte die italienische Yacht ihre Konkurrentin in der Vorstartphase und gewann auch den Start. Ein verpatztes Spinnakermanöver kostete dann allerdings die komfortable Führung von drei Bootslängen. Die britische 601 zog vorbei und blieb auf dem folgendem Vorwindkurs und dem anschließenden Amwindkurs in Front. Dann patzte auch die „Spirit of Jethou” bei dem Versuch, den Spinnaker zu setzen, und brachte so die „Cuordileone” wieder ins Rennen. Am Ende gewannen die Italiener die Wettfahrt.

Beadsworth fand Gefallen an seinem ersten Rennen auf einer 601: „Das Boot hat viel Power, die Beschleunigung ist gut. Wir dürfen uns auf eine tolle Woche freuen.” Als Neuling in der Klasse ist Beadsworth allerdings bewusst, dass es schwer werden dürfte, die anderen drei 601er bei dieser Veranstaltung zu schlagen. Neben der „Cuordileone” und der „Spirit of Jethou” gehen auch die britische „Island Fling” und die schwedische „Artemis” an den Start.

Die Rolex Swan European-Regatta bringt, wie immer, eine gesunde Mischung aus Segel-Profis und ehrgeizigen Amateuren zusammen. Adrian Stead, ein Olympiateilnehmer und ehemaliger AmericaÂ’s Cup-Taktiker, trifft auf Stewart Robinsons Swan 70 „Stay Calm”, der größten Yacht der Flotte. Stead ist optimistisch, in dieser Woche gut abzuschneiden. Allerdings stellen die 601er Swans eine noch unbekannte Größe für ihn dar. „Die 601er sind sehr schnelle Boote, nicht viel langsamer als wir. Wir werden deswegen unser Hauptaugenmerk in dieser Woche darauf legen, das absolut schnellste Schiff zu sein, ohne allzu viel an die Zeitvergütung zu denken”, kündigte Stead an. „Wir wollen hier vor allem Spaß haben. An Bord sind eine Reihe von Stuarts Freunden und Familienmitgliedern, aber auch ein paar Jungs von GBR Challenge.”

Zu Steads ehemaligen AmericaÂ’s Cup-Kollegen zählt Ian Budgen, der als Trimmer auf der „Stay Calm” mitsegelt. Budgen hat mit der Swan 70 gerade die Rolex Transatlantic Challenge absolviert, kennt das Boot also besser als die meisten. Nach den extremen Bedingungen der 16-Tägigen Atlantiküberquerung, freut sich Budgen jetzt darauf, bei dem vorhergesagten freundlichen Wetter auf dem Solent einen Gang runterschalten zu können: „Es dürfte etwas relaxter zugehen, auf der anderen Seite aber auch hektischer. Bei der Atlantiküberquerung waren wir zu zehnt an Bord”, erklärt Budgen, „aber in dieser Woche werden wir mit 18 bis 20 Mann segeln. Die vielen Segelmanöver hier erfordern eben viele Hände.”

Am anderen Ende des Spektrums bewegt sich das älteste und kleinste Boot der Flotte, die Swan 36 „Carte Blanche”, die seit 1985 an jeder Rolex Swan European-Regatta teilgenommen hat. Die Eigner Jem und Mor Tetley geben zu, dass sie nicht mehr ganz so sportlich unterwegs sind. Aber die Aussicht, alte Freunde zu treffen, lockt sie doch immer wieder zu dieser Veranstaltung. Die „Carte Blanche” ist die dritte NautorÂ’s Swan, die jemals gebaut wurde, und als sie in den 60er-Jahren entstand, begann mit ihr der unaufhaltsame Siegeszug der revolutionären Designs von Sparkman & Stephens. Die Tetleys kauften sie in den 70er-Jahren und erlebten an Bord der „Carte Blanche” sportliche Erfolge ebenso wie seemännische Abenteuer. „Wenn der Wind zu stark wird, werden wir auf den Spinnaker verzichten”, verspricht Jem Tetley, „ich möchte das Boot nicht mehr so hart ran nehmen. Mit den anderen beiden Swan 36 am Start sollte es aber dennoch spannende Rennen geben.”

Die härtesten und engsten Kämpfe dürften wohl in der Einheitsklasse der Swan 45 ausgetragen werden. Elf Yachten gehen hier an den Start. Ein weiterer Steuermann von GBR Challenge, Andy Green, segelt als Taktiker auf der „Nemo” des Belgiers Bernard Lambilliotte, assistiert von Simon Shaw an der Großschot. Shaw hat gerade erst als Taktiker den in Italien ausgetragenen Giraglia Rolex Cup gewonnen. „Wir werden in dieser Woche vielleicht in einigen Rennen vorne liegen”, glaubt Shaw, „als neues Team schätzen wir unsere Chancen auf den Gesamtsieg aber realistisch ein. Es gehen hier einige wirklich gute, bestens eingespielte Mannschaften an den Start, und wenn es knapp wird, könnte die Erfahrung den Ausschlag geben.”

Die Rolex Swan European Regatta findet vom 19. Bis 25. Juni in Cowes statt. 27 verschiedene Swan-Typen nehmen an den Wettfahrten teil. Gastgeber der Veranstaltung ist die Royal Yacht Squadron.

Quelle: Rolex Swan European Regatta


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail