*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

Regatta Mittelmeer : Giraglia Rolex Cup - Wer holt sich Crichton's Krone?
11.06.2005 15:38 (2554 x gelesen)

Wer holt sich Crichton's Krone?

11. Juni 2005 - Es ist der Klassiker unter den Langstrecken-Rennen und kurz vor Beginn des diesjährigen Giraglia Rolex Cups waren bereits über 200 Yachten zur Wettfahrt von St. Tropez nach Genua gemeldet. Auch wenn die Flotte vorwiegend aus italienischen und französischen Teilnehmern besteht, wird das Feld doch von Meldungen aus aller Welt, wie Russland, Spanien, England, Amerika, der Schweiz, Belgien und Deutschland ergänzt.


In der Maxi-Klasse ist ganz sicher ein neuer Gewinner des Giraglia Rolex Cups zu erwarten, denn Vorjahressieger Neville Crichton ist mit seinem 90-Füßer „Alfa Romeo” nicht am Start. Crichtons Yacht führte die Flotte im vergangenen Jahr an, als die Teilnehmer nach einem vorwiegend schwachwindigen Rennen und 243 langen Seemeilen den Zielhafen in Genua erreichten.

Unbedingt einen Platz gut machen will Carlo Puri Negri in diesem Jahr, dessen Fair 70 „Atlanta II” 2004 Zweite nach berechneter Zeit hinter Charles Dunstones Reichel/Pugh 77 „Nokia Enigma” wurde. Negri ist auf der Kreuz sehr schnell, fühlt sich aber angreifbar, wenn es auf die auf Downwind-Kurse geht. Stärkster Konkurrent: „Black Dragon”, das Schwesterschiff der abwesenden „Nokia Enigma”.

Der größte Unsicherheitsfaktor für die Big Boats könnte allerdings Frank Noels Grand Soleil 42R „Near Miss” sein. Im vergangenen Jahr dominierte sie die Regatta, gewann alle Inshore-Rennen in der ersten Hälfte der Wettfahrtserie und wurde im Langstreckenrennen Zweite nach berechneter Zeit hinter „Nokia Enigma”.

Für andere, wie Carlo de Thierry geht es nicht ums gewinnen, sondern darum dabei zu sein. Mit seinem modernen Klassiker, den 50-Füßer „Pamadica” startet er beim Giraglia Rolex Cup, der in diesem Jahr zum 53. Mal ausgetragen wird. Als langjähriges Mitglied des veranstaltenden Yacht Clubs Italiano in Genua, ist de Thierry die Bedeutung der Wettfahrt sehr bewusst. Denn in den vergangenen 50 Jahren hat sich die Regatta zum wichtigsten Langstreckenrennen des Mittelmeeres entwickelt.

Aus deutscher Sicht ist vor allem die Teilnahme von Ex-Arbeitgeberpräsident Klaus Murmann mit seiner „UCA”, sowie die Wally „Y3K” des Hamburger Reeders Claus-Peter Offen hervorzuheben. Auch Gunter Sell startet mit der Swan „Tortuga” unter deutscher Flagge, ebenso wie Peter Finis mit der „Imagine”.

Premiere feiert in diesem Jahr eine besonders spektakuläre Bootsklasse. Eine Gruppe von 60-Fuß-ORMA-Trimaranen ergänzt die Einrumpfflotte beim Giraglia Rolex Cup 2005. Diese leichtgewichtigen Multihulls können eine unglaubliche Geschwindigkeit entwickeln, und es würde nicht verwundern, wenn der Streckenrekord den Neville Crichton vor zwei Jahren mit seiner „Alfa Romeo” aufgestellt hat, um ein gutes Stück unterboten würde. Neville Crichton brachte seinen 90-Füßer damals in 22 Stunden, 13 Minuten und 48 Sekunden über den Parcours. Ein Rekord, den die Trimarane leicht schlagen könnten, wenn der Wind es gut meint.

Aber der Wind hält sich in diesem Rennen häufig etwas zurück und so sind Flautenlöcher keine Seltenheit, vor allem an der Wendemarke, dem Giraglia Felsen an der Nordspitze Korsikas bleibt dem Wind häufig die Puste aus. Der Kampf mit der leichten Brise macht aber auch einen Teil des Charmes dieser Wettfahrt aus. Im 53. Jahr hat sich der Giraglia Rolex Cup längst als einer der Klassiker im Regattaprogramm des Mittelmeeres etabliert. Die Wettfahrtserie wird seit acht Jahren von Rolex gesponsert und 2005 wird die größte bisher da gewesene Veranstaltung werden mit 208 gemeldeten Yachten für den Start zum Langstreckenrennen am Donnerstag.

Quelle: Pressestelle Giraglia Rolex Cup


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail