*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

AC 2007 Valencia : Valencia fiebert dem AmericaÂ’s Cup 2007 entgegen
19.05.2005 03:25 (2686 x gelesen)

Valencia fiebert dem AmericaÂ’s Cup 2007 entgegen

Das einst „hässliche Entelein” hat sich zum begehrten Touristenziel gemausert, das an 365 Tagen im Jahr von pulsierendem Leben erfüllt ist. Noch in den späten 1980er Jahren galt Valencia als Industriestadt. Seither hat die Stadt am Río Turia ein erstaunliches urbanistisches Lifting hinter sich und mit dem AmericaÂ’s Cup 2007 erhält sie endlich Gelegenheit, ihre Trümpfe einem grossen internationalen Publikum zu präsentieren.


Spätestens seitdem feststeht, dass in (oder besser vor) Valencia der AmericaÂ’s Cup 2007 ausgetragen wird, ist die mit knapp 800Â’000 Einwohnern drittgrösste Stadt Spaniens in aller Munde. Ihren neuen Ruf als lohnendes Touristenziel hat sie sich jedoch bereits zuvor erworben. Mit viel Umsicht und beträchtlichem finanziellem Aufwand hat Valencia in den vergangenen 20 Jahren seine Restaurations-, Neubau- und Umstrukturierungsprojekte verwirklicht, hat das Image der «Stadt der Orangen und der Paella» abgelegt und ist damit aus dem Schatten von Madrid und Barcelona herausgetreten. Was das Kulturangebot, die Gastronomie und das Nachtleben angeht, kann sich Valencia heute mit den Millionenmetropolen durchaus messen. Grundstein dafür war zweifellos Restaurierung des Stadtzentrums und vor allem die Umleitung des unberechenbaren Turia-Flusses mit der Umgestaltung des alten, mitten durch die Stadt führenden Flussbetts in eine mit Palmen und Orangenbäumen bepflanzte Park- und Kulturlandschaft, die mittlerweile zu einer echten Erholungs- und Freizeitoase für die Valencianos und alle Besucher der Stadt geworden ist.

Architektonische Meisterstücke

Ein weiterer Trumpf Valencias, das in den vergangenen Jahren auch zu einer der führenden Kongress- und Messestädte Spaniens geworden ist, sind seine kurzen Wege. Alles Sehenswerte, vom 13. bis ins 21. Jahrhundert, lässt sich leicht zu Fuss erkunden. Das sind von Nord nach Süd und West nach Ost die schmalen Altstadtgassen mit der Kathedrale und dem Wahrzeichen der Stadt, dem Glockenturm «Miguelete», sowie wunderschönen, teils verborgenen Plätzen in der Ausgehmeile Barrio del Carmen. Sodann die vielen stilvoll renovierten Jugendstilgebäude mit der zentralen Markthalle, der ehemaligen Seidenbörse «Lonja» und dem Keramikmuseum «Palacio de los dos Aguas», rund ums Rathaus und den sehenswerten Nordbahnhof.

Im untersten Abschnitt des Flussbett-Parks schliesslich wurden moderne, teils futuristisch anmutende architektonische Akzente gesetzt, die mehrheitlich die Handschrift des heute in Zürich lebenden valencianischen Architekten und Ingenieurs Santiago Calatrava tragen. Hier entstanden ein Musikpalast, die Stadt der Künste und der Wissenschaften (Ciudad de las Artes y las Ciencias, www.cac.es) mit dem Wissenschaftsmuseum Príncipe Felipe, dem Imax-Kinokomplex «LÂ’Hemisfèric» inklusive Planetarium und dem in seiner Art einmaligen Park der Meereskunde (Oceanogràfic), in welchem die Besucher die Meerestiere der verschiedenen Ozeane in ihrer natürlichen Umgebung bewundern können. Neu dazu kommt jetzt noch der Kulturpalast mit Opernbühne und Konzertsälen, welcher im Oktober dieses Jahres eröffnet werden soll.

Doch damit nicht genug. In den nächsten Monaten soll ein weiteres Grossprojekt in Angriff genommen werden, nach dessen Fertigstellung Valencia mit dem «Parque Central» über eine weitere grüne Lunge im Herzen der Stadt verfügen wird. Die Geleise vor der Estación del Norte (Nordbahnhof), über die auch die zukünftige Hochgeschwindigkeitsstrecke Madrid-Valencia führen wird, sollen unterirdisch in den Bahnhof geführt und darüber eine Parkanlage gebaut werden.

AmericaÂ’s Cup: Formel 1 auf dem Wasser

Grosse Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, der Duft der weiten Welt und des grossen Geldes liegen bereits in der Luft: Das bestätigte ein Augenschein vor Ort in Valencia Mitte April. Obwohl der Segel-Grossanlass AmericaÂ’s Cup erst Ende Juni 2007 stattfindet, wird der Bereich des alten Hafens schon heute total neu gestaltet, so als würde die Regatta bereits in diesem Sommer stattfinden. Oberste Priorität haben im entstehenden Regattadorf gegenwärtig die neuen Basen für die zehn bisher gemeldeten Teams, die zwischen Mitte September und Ende Oktober bezugsbereit sein sollen.

Daneben entstehen unter anderem in einem der alten, denkmalgeschützten Lagerhäuser ein Ausstellungszentrum, in dem die Geschichte des in Valencia zum 32. Mal ausgetragenen AmericaÂ’s Cup dokumentiert werden soll, Büros und Repräsentationsräume für die Organisatoren und Sponsoren sowie eine spezielle Mole, an welcher die Jachten der geladenen VIPÂ’s werden festmachen können. Und natürlich schiessen im Bereich des Hafens und der angrenzenden Strände auch neue Hotelbauten in die Höhe. Valencia rechnet damit, dass der Segelwettbewerb rund eine Viertelmillion Besucher aus dem Ausland anziehen wird. Die Zahl der einheimischen Fans, die wegen des AmericaÂ’s Cup in die Stadt am Río Turia kommen werden, wird gar auf 300Â’000 geschätzt.

Alinghi-Familie bereits vor Ort

Die Alinghi-Crew hat ein neues Zuhause: Mitte April wurde der AmericaÂ’s-Cup-Sieger 2003 aus Genf mit Chef Ernesto Bertarelli von Valencias Stadtpräsidentin Rita Barberà offiziell willkommen geheissen. Die Basis der AmericaÂ’s Cup Sieger von 2003 wurde nämlich von Lausanne nach Valencia verlegt. Ab sofort leben dort 100 Leute aus 17 Ländern, darunter 20 Frauen, mit ihren Angehörigen bis ins Jahr 2007, um dannzumal die gewonnene Trophäe zu verteidigen. Bis die neue Basis im September definitiv bezogen werden kann, ist die Alinghi-Crew einstweilen im Jachthafen von Valencia in improvisierten Arbeitsräumen untergebracht. Das neue Gebäude kostet 10 Millionen Franken und dürfte zu einem Blickfang im alten Hafen von Valencia werden. Alinghi ist übrigens das einzige Team, das komplett nach Valencia umzieht.

A propos Kosten: der Plan zur Modernisierung und zum Ausbau von Valencias Hotellerie im Blick auf den AmericaÂ’s Cup sieht bis 2007 Investitionen im Umfang von 40,5 Millionen Euros vor.

Leicht erreichbar

Neben atemberaubender Architektur aus verschiedenen Jahrhunderten, üppigen Grünflächen sowie einem umfassenden Kultur-, Freizeit-, Gastronomie- und Shoppingangebot hat Valencia aber noch weitere Trümpfe in der Hand. So etwa die leichte Erreichbarkeit auf dem Luftweg (der internationale Flughafen liegt nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt), auf Schiene und Strasse aber auch auf dem Seeweg. Direkte Flüge gibt es täglich ab Zürich mit Helvetic und der Iberia-Tochter Air Nostrum. Dazu verfügt Valencia über ein gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz mit U-Bahn, Tram- und Buslinien. Ein weiterer Trumpf sind seine Strände, teils unmittelbar vor der Stadt, teilweise – und für Familien besonders gut geeignet – wenige Kilometer ausserhalb, beispielsweise bei El Saler im Süden gelegen. Nur einen Katzensprung von der Stadt entfernt liegt zudem der Naturpark Albufera mit dem gleichnamigen See, dessen reiche Fauna bei einer Rundfahrt von kleinen Booten aus bestaunt werden kann.

Bruno Bernhard

Nützliche Webseiten

Gemeinde Valencia: www.ayto-valencia.es  
Regionalregierung von Valencia: www.gva.es  
Valencianisches Verkehrsbüro: www.comunitatvalenciana.com  
Valencia Convention Bureau: www.turisvalencia.es  
Feria Valencia: www.feriavalencia.com  
Hafenbehörde Valencia: www.valenciaport.com  
Königlicher Nautikclub Valencia: www.rcnauticovalencia.com  
AmericaÂ’s Cup: www.americascup.com und www.valencia2007.com  

Flughafen Valencia: www.aena.es  
Nahverkehr Bahn: www.renfe.es/cercanias/valencia  
Städtische Autobuslinien: www.emtvalencia.es  
U-Bahn: www.metrovalencia.com  
Eisenbahn Region Valencia: www.fgv.es  

Stadt der Künste und der Wissenschaften: www.cac.es  
Museum für Moderne Kunst - IVAM: www.ivam.es  
Museum für Schöne Künste (zweitwichtigste Pinakothek Spaniens): www.cult.gva.es/mbav  
Musikpalast: www.palauvalencia.com  
Nationalmuseum für Keramik: mnceramica.mcu.es 
Turia-Kultur: www.culturia.org  

Markthalle: www.mercadocentralvalencia.com  
Die «Fallas»: www.fallas.com  
Naturpark Albufera: www.albufera.com  

Weiter empfehlenswert

«Cool Carmen», ein Führer mit Stadtplan durchs historische Zentrum von Valencia, insbesondere durchs Barrio del Carmen (Gastronomie, Nachtleben, Design, Mode, Musik etc.). Gratis erhältlich in den Tourismusbüros, in Hotels, Restaurants, Bars etc.

Valencias Tourismus in Zahlen

– 2000 Jahre Geschichte
– 15 Kilometer Strände
– Jährliche Durchschnittstemperatur 18,9 Grad
– Über 300 Sonnenscheintage im Jahr
– Über 30 historische Gebäude
– Mehr als 40 Museen
– 12 Theater
– 30 Parkanlagen und Stadtgärten
– 1500 Restaurants
– Über 10Â’000 Hotelbetten
– Sechs verschiedene touristische Pfade
– 5 Millionen Ankünfte im Jahr 2004, davon die Hälfte aus Spanien. Hinter England und Deutschland
zählt die Schweiz mit 105Â’000 Touristen zu den grössten Quellmärkten der Region Valencia. Die
Schweizer bleiben im Schnitt drei Tage in der Stadt und drei Tage in der Umgebung.

Quelle: Spanisches Fremdenverkehrsamt Zürich


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail