*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

Match Race : Match Race Germany - Bank segelt ins Viertelfinale
13.05.2005 18:30 (3340 x gelesen)

Bank segelt mit Bestbilanz ins Viertelfinale

Freitag, der 13. – ein glücklicher Tag für United Internet Team Germany
Freitag, der 13. ist ein Tag, den viele fürchten. Für Jesper Bank und Markus Wieser jedoch war dieser Freitag ein glücklicher Tag. Mit zwei weiteren Vorrundensiegen qualifizierte sich das United Internet Team Germany am Freitag bei extrem leichten Winden souverän für das Viertelfinale im Match Race Germany.


„Es läuft einfach super für uns”, sagte Jesper Bank, Skipper der ersten deutschen Kampagne in der 154jährigen Geschichte des America´s Cup, „das ist natürlich ein Auftakt nach Maß, der uns Selbstbewusstsein gibt.” Banks Crew mit dem Starnberger Taktiker Markus Wieser, den beiden Soling-Olympiasiegern Henrik Blakskjer und Thomas Jakobsen sowie dem mehrfachen dänischen Europameister Michael Hestbaek blieb mit fünf Siegen in Folge in der Vorrunde als einzige unter den zwölf Mannschaften im Match Race Germany ungeschlagen.

Markus Wiesers erste Bilanz der neuen Partnerschaft mit Bank fiel entsprechend positiv aus: „Wir haben eine super Chemie an Bord. Alles läuft rund, so wie wir uns das gewünscht haben – Zahn in Zahn, einfach gut.” Der 41jährige, der sonst oft selbst am Steuer steht, fühlt sich in seiner Rolle als Taktiker an der Seite des Doppel-Olympiasiegers Bank sichtlich wohl und ist beeindruckt von den reibungslosen Abläufen an Bord: „Das Team funktioniert wie von allein, alle Handgriffe sitzen.” Bank bestätigt das: „Ich bin kein Typ, der sich großartig einmischt oder Ansagen macht, wann welches Segel sich wie zu bewegen hat. Mein Team hat das selbst drauf.”

Neben der deutsch-dänischen Crew haben sich auch die Mannschaften der beiden co-favorisierten dreimaligen Matchrace-Weltmeister Ed Baird (USA/Team Alinghi) und Peter Gilmour (Australien) mit jeweils drei Siegen für das Viertelfinale qualifiziert. Beide wollen mit einem Sieg in Deutschland ihre Chancen auf den Gesamtsieg in der Swedish Match Tour erhöhen, deren Wertung Ed Baird zur Zeit vor Gilmour anführt. Gilmour ist Titelverteidiger im Match Race Germany, sammelte bereits im vergangenen Jahr gute Erfahrungen mit den Booten aus der Bavaria Match Serie.

Noch erfolgreicher als die Nummer eins und die Nummer zwei der Matchrace-Weltrangliste war lediglich der Franzose Bertrand Pacé (4 Siege), der vor der Langenargener Uferpromenade für das America´s Cup-Team BMW Oracle Racing startet.

In die Zwischenrunde der besten acht Mannschaften segelten außerdem der Däne Sten Mohr (3 Siege), der britische Doppel-Olympiasieger Ben Ainslie (2 Siege), der Finne Staffan Lindberg (4 Siege) und der britische Newcomer Ian Williams (2 Siege). Der Konstanzer Jura-Student Jan-Eike Andresen, der mit einer Wild Card ins Weltklassefeld einzog, schied nach sechs Niederlagen in Folge aus. „Bei uns haben schon viele der notwendigen Bausteine aufeinander gepasst, doch es fehlte das i-Tüpfelchen. Trotzdem haben wir viel gelernt.” Der 21jährige gebürtige Bonner, der auf dem Bodensee für das Hamburger NRV Olympic Team startet, wird in den kommenden Wochen ein Testtraining mit dem neuen deutschen America´s Cup-Projekt United Internet Team Germany absolvieren. Beide Seiten wollen prüfen, ob eine Zusammenarbeit in den kommenden Jahren bis zur 32. Auflage des America´s Cup 2007 in Frage kommt.

Quelle: Match Race Germany


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail