*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

Match Race : Match Race German - German Qualifier
20.04.2005 13:41 (3224 x gelesen)

„Danish Dynamite” für deutsche Vorausscheidung

Sten Mohr will mit Comeback an alte Glanzzeiten anknüpfen
Die deutsche Vorausscheidung zur achten Auflage des Match Race German (11.-16. Mai) startet am kommenden Freitag mit Bestbesetzung. Allen voran will der ehemalige dänische Top-Matchracer Sten Mohr bei seinem Comeback an alte Glanzzeiten anknüpfen. Der dreifache Familienvater hat nach fünfjähriger Pause zwar seinen Weltranglistenplatz unter den Top 5 längst verloren, gilt aber immer noch als herausragender Spezialist.


„Mohr wird in der Vorausscheidung das Maß der Dinge sein”, so heisst es unter den insgesamt acht teilnehmenden Mannschaften des „Qualifiers”. Mohr selbst bleibt bescheiden, obwohl er den ganzen Winter hindurch vor Kopenhagen eisern trainiert hat und zuletzt nicht nur ein dänisches Grade 4-Event souverän gewann, sondern in einer Freundschaftsserie auch Doppel-Olympiasieger Jesper Bank und den dänischen Ausnahme-Matchracer Jesper Radich schlagen konnte. „Die Matchrace-Regeln haben sich in den vergangenen Jahren geändert und ich muss vieles neu lernen”, gibt der Däne allerdings zu bedenken.

Parallel zu seinen wachsenden Matchrace-Ambitionen bereitet Mohr in Dänemark einen Weltrekordversuch der besonderen Art vor: Mit einem kleinen Team will der 36-Jährige der erste Segler sein, der mit einem Segelboot die Schallmauer von 50 Knoten Geschwindigkeit auf dem Wasser durchbricht. „Das ist wie ein kleines America´s Cup-Projekt”, beschreibt Mohr die aufwendigen Vorbereitungen, „und es macht Spaß, sich intensiv mit Technologie und Geschwindigkeit zu befassen.” Doch zunächst steht das Matchrace-Comeback am Bodensee auf dem Programm.

Drei Tage lang werden die Crews vom 22. bis zum 24. April um den Sieg und die damit verbundene Wild Card für Deutschlands einziges Grade One Match Race im Mai kämpfen. „Bei dieser Qualifikation zählt nur der Sieg”, sagt Jan Eike Andresen, der mit seinem NRV-Matchrace-Team antritt. „Wir freuen uns riesig auf die Serie mit den coolen Schiffen und der super Event-Oragnisation. Und in der Bodensee-Brise ist meistens für jeden was drin.”

Neben Mohr zählen auch der zweimalige Deutsche Matchrace-Meister Carsten Kemmling (Hamburg) und sein Freund und Sparring-Partner Andreas Willim (Goltoft) zum engeren Favoritenkreis in der deutschen Vorausscheidung. Nicht favorisiert, aber in jedem Fall für eine Überraschung gut ist der Berliner „Schnittendampfer”. Die Frauen-Crew mit Skipperin Undine Hopsch segelt als einzige im Feld mit sechs statt der auf einer Bavaria 35 Match üblichen fünf Crew-Mitglieder, um den Gewichtsnachteil auszugleichen.

Mit an Bord ist auch Winnie Lippert, ehemalige Yngling-Vizeweltmeisterin an der Seite von DSV-Kaderseglerin Ulrike Schümann. Ihr ist der freche Name „Schnittendampfer” zu verdanken, der einmal aus einer Flautenlaune heraus am Mittelmeer entstand und von Winnie Lippert umgehend als kostenfreie Website reserviert wurde. Hinter dem Projekt steht ein Berliner Pool von ambitionierten Matchracerinnen, die sich in dieser zuschauerfreundlichen und spannenden Disziplin an die internationale Spitze heranarbeiten wollen. Das Training der Damen begann im letzten Herbst. Nach einigen Einheiten mit Experten wie Ingo Borkowski, dem Soling-Silbermedaillengewinner von Syndey oder Carsten Kemmling steht nicht nur für Winnie Lippert fest: „Wir wollen ganz sicher kein Kanonenfutter für die Jungs sein.”

Weitere Starter sind Lokalmatador Tino Ellegast (Konstanz), der sich 2003 als Sieger der Vorausscheidung für das Match Race Germany qualifizieren konnte und der Schweizer Eric Monin, der die begehrte Wild Card für das Hauptfeld im vergangenen Jahr errang. Dazu kommt mit Sven Erik Horsch (Hamburg) die Nummer 102 der Weltrangliste, auf der Eric Monin an Position 31 geführt wird.

Die Vorausscheidung für das Match Race Germany wird ebenfalls vom Team Match Race Germany (Speedwave Rudi Magg, Visioneo, Yacht Club Langenargen) organisiert und im gleichen Revier vor der Bilderbuchpromenade Langenargens durchgeführt, in dem zu Pfingsten America´s Cup-Teams, Olympiasieger und Matchrace-Profis aufkreuzen.

Die acht startenden Mannschaften segeln am Freitag und Sonnabend zunächst in einer Round-Robin-Runde (jeder einmal gegen jeden) die besten vier Crews aus, die ins Halbfinale vorrücken. Am Sonntag stehen dann das große und das kleine Finale an. Die von der deutschen Matchrace-Szene mit Spannung erwartete Ausscheidung steht dabei unter dem traditionsreichen America´s Cup-Motto: „Es gibt keinen Zweiten.” Besuchen Sie Langeargen und die malerische Uferpromenade, um die Rennen von Land aus bei einem Wochenendausflug zu verfolgen. Ergebnisse werden auf der Match Race Homepage veröffentlicht!

Aktuell und neu im Boot ist der Partner Selden Masts. Die Rigg-Spezialisten werden die Bavaria 35 Match-Yachten auf Selden Profile umrüsten. Selden ist damit bei fünf der acht Tourstopps mit seinen bewährten und zuverlässigen Produkten vertreten und festigt seine Position als Marktführer im Bereich von Matchrace-Masten weltweit.

Die Yachten aus der Bavaria Match Serie sind die größten Boote, die in deutschen Gewässern je bei einem hochkarätigen Matchrace-Event eingesetzt wurden und sorgten bei ihrer Matchrace-Premiere 2004 für imposante Szenen auf dem Bilderbuchrevier des Bodensees. Auch Sebago Shoes sind als neuer Partner 2005 erstmals dabei und sorgen für den richtigen Tritt an Land wie auch auf dem Wasser.

Match Race Germany 2005
Swedish Match Tour Event
11. bis 16. Mai 2005 (Pfingsten)
und German Qualifier
Langenargen / Bodensee

Quelle: Match Race Germany


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail