*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

binnen & buten : Kanarische Inseln - Wer vermisst einen Torpedo?
07.04.2005 18:36 (4695 x gelesen)

Wer vermisst einen Torpedo?

Kanarische Inseln - Sicher weiß fast jeder, dass es sieben kanarische Inseln gibt und ein paar Leute weniger wissen auch, dass das eigentlich gar nicht stimmt. "Lobos" und "La Graciosa" sind auch Inseln, zwar sehr klein und ohne eigene Verwaltung, aber die Charakteristik einer Insel sagt ja wohl nur aus, dass ausschließlich Meer als Nachbar gilt und schon ist man eine Insel.


Hier hat man sich aber daran gewöhnt, das Modell 7 + 2 + 1 anzuwenden. Sieben Kanareninseln plus "Lobos", "La Graciosa" und je nach Blickrichtung Venezuela, welches durch die migratorischen Verflechtungen mit den Kanaren oft als achte Insel genannt wird. Das nur vorausgeschickt, sonst weiß wieder keiner worüber wir reden. Nimmt man es noch genauer, dann gibt es sogar noch mehr Felsen im Ozean, die man als Inseln bezeichnen könnte, Alegranza, Roque del Infierno und Montaña Clara. Alle diese kleinen Eilande werden als "Islotes" bezeichnet und haben damit nicht den Status "Isla", wer immer sich das ausgedacht haben mag, aber das wollte ich eigentlich gar nicht erzählen.

Auf "La Graciosa", genauer gesagt an der "Playa Majapola" im Norden des kleinen Inselchens, hat ein Fischer am Mittwoch, dem 6. April, einen gestrandeten Torpedo entdeckt. Ganz frisch war der explosive Aal nicht mehr, nach dem Bewuchs mit Muscheln und Schwämmen, hat der Torpedo bereits ein paar Jahre Atlantik hinter sich. Dennoch kann man hervorragend die Aufschrift lesen, MK-46 5A, also ein Torpedo amerikanischer Produktion, der aber in vielen Marinen der Nato verwendet wird. Im Norden der Kanaren finden öfter Nato-Manöver statt und man vermutet nun, dass irgendein Schiff vor ein paar Jahren so einen Torpedo abgeschossen hat, oder gar verloren. Am Donnerstag, dem 7. April, erst wird man sich an das Entschärfen des Torpedos machen, bei Tageslicht ist es wohl einfach angenehmer sich mit solch bellizistischem Strandgut zu beschäftigen. Man weiß auch noch nicht, ob es sich um einen Übungstorpedo ohne Sprengladung handelt, oder um einen echten "Knaller". Also, wer immer beim Spielen diesen Torpedo vor unseren Küsten verloren hat, möchte sich doch bei uns melden, auf Finderlohn verzichten wir gerne.

Quelle: www.la-palma-aktuell.de / Kanarische Rundschau


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail