*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

Match Race : Match Race Germany - Weltmeister fordert Weltmeister
06.04.2005 16:30 (3234 x gelesen)

Dreifacher Weltmeister fordert dreifachen Weltmeister

Ed Baird und Titelverteidiger Peter Gilmour sind die Favoriten am Bodensee
(Kressbronn). Das Feld ist Weltklasse, die Skipper weltmeisterlich. Mit dem Weltranglisten-Ersten Ed Baird und Titelverteidiger Peter Gilmour sind beim Match Race Germany 2005 gleich zwei der insgesamt nur vier dreifachen Matchrace-Weltmeister am Start, die es in der Geschichte dieser spannenden Segeldisziplin je gab.


Außer Baird und Gilmour gelang das Kunststück nur die beiden Neuseeländern Russell Coutts und Chris Dickson. Der Amerikaner Ed Baird und der Australier Peter Gilmour sind die Favoriten für Deutschlands einziges Grade One-Matchrace zu Pfingsten auf dem Bodensee.

Match Race Germany 2004 - (c) Guido Cantini See&SeaMit sechs America´s Cup-Teams, darunter als Skipper auch die beiden Doppel-Olympiasieger Ben Ainslie (Großbritannien) für das Emirates Team New Zealand und Jesper Bank (Dänemark) für die ehrgeizige deutsche America´s Cup-Kampagne Fresh 17, haben die Veranstalter Eberhard Magg (Speedwave, Kressbronn) und Harald Thierer (Visioneo, Kressbronn), sowie der Yacht Club Langenargen e.V. zu ihrer achten Auflage das beste Teilnehmerfeld in der Geschichte des Match Race Germany nach Langenargen geholt.

Entsprechend begeistert äußern sich die Starter schon jetzt. Peter Gilmour meldete sich aus Australien: „Es ist großartig, dass so viele herausragende Teams kommen und Interesse am Match Race Germany haben. Die Swedish Match Tour ist wirklich erwachsen geworden und hat die besten Events und die besten Segler zusammen gebracht. Wir freuen uns auf einen spannenden Wettbewerb und werden unser Bestes geben.”

Herausforderer Ed Baird, der im Kampf um den Tour-Gesamtsieg zur Zeit die Bugspitze vorn hat, feiert einen Tag nach dem Match Race Germany vom 1. bis 16. Mai am 17. Mai seinen 47. Geburtstag. Alinghis Neuzugang segelt seit Monaten auf Siegkurs und will die Erfolge der vergangenen Monaten unbedingt mit einem Triumph beim Großen Preis von Deutschland krönen.

Am Start sind auch das südafrikanische America´s Cup-Team Shosholoza mit Skipper Ian Ainslie, Larry Ellisons America´s Cup-Team BMW Oracle Racing mit Skipper Bertrand Pacé, die französische Cup-Kampagne K-Challenge mit dem hochtalentierten jungen Skipper Sebastian Col und Le Defís früherer America´s Cup-Steuermann Luc Pillot. Dazu kommen die Matchrace-Spezialisten Staffan Lindberg (Finnland), der Weltranglisten-Dritte Matthieu Richard (Frankreich) und Ian Williams (Großbritannien). Den zwölften und letzten Platz im Teilnehmerfeld gewinnt der Sieger der deutschen Vorausscheidung.

Damit ruhen nach der Absage von Shosholozas Crew-Mitglied Tim Kröger (Hamburg), der sich als neuer Boat Captain in Valencia um die dann gerade fertig gestellte Cup-Yacht der Südafrikaner kümmern muss, nun alle Hoffnungen auf deutsche Starter im Hauptfeld des hochkarätigen Match Race Germany auf den gemeldeten Teams für den German Qualifier vom 22. bis 24. April auf dem gleichen Revier. Am Start sind Fresh 17s Nachwuchstalent Jan Eike Andresen (Hamburg), Lokalmatador Tino Ellegast (Konstanz), das Berliner Frauenteam namens „Schnittendampfer” um Steuerfrau Undine Hopsch, der starke Däne Sten Mohr (ehemalige Nummer 1 der ISAF Weltrangliste), der zweimalige Deutsche Matchrace-Meister Carsten Kemmling (Hamburg), Andreas Willim (Goltoft) sowie letztjährige Qualifikationssieger Eric Monin (Schweiz).

Der „America´s Cup-Gipfel” auf dem Bodensee wird wie im vergangenen Jahr auf Yachten vom Typ Bavaria 35 Match ausgerichtet. Die Profis segeln direkt vor der Langenargener Uferpromenade um rund 30.000 Euro Preisgeld. Dazu servieren die Veranstalter ein hochattraktives Rahmenprogramm für ihre internationalen Gäste und die Fans und Familien an Land.

Doppeldecker-Flugschauen (Freitag bis Sonntag, ab 15 Uhr), ein spektakulärer Fallschirmsprung mit 8er-Formation (Sonnabend, ab 14 Uhr) und ein ganztägiges Unterhaltungs- und Musikprogramm soll die Langenargener Uferpromenade in eine fröhlich-bunte Landmeile verwandeln. Am Abend sorgen das Open Air Kino direkt am Wasser (Freitag, ab 21.30 Uhr), Jürgen Waidele´s Conversation und Elisa K. (Sonnabend, ab 18.30 Uhr), Trash for Fun (Sonnabend, ab 22 Uhr) und viele weitere Höhepunkte für ein Pfingstwochenende der Superlative.

Zum Match Race Germany macht Deutschlands seglerischer Süden einmal im Jahr mobil. Mit dem Organisationsteam aus Kressbronn, der Erfolgswerft Bavaria Yachts, ihrem Zentrum Süd und Yachtausrüster Ultramarin sowie der Meichle + Mohr Marina, dem veranstaltenden Yacht-Club Langenargen und dem gesamten Revier sind alle Bodensee-Kräfte gebündelt. Verstärkt durch die BMW AG und die MTU-Friedrichshafen gehen die Veranstalter in die 8. Auflage.

Segelpartner Elvström Sails sowie neu im Boot Mast/Riggpartner Selden setzen auf den hohen Werbewert der Veranstaltung. Die Yachten aus der Bavaria Match Serie sind die größten Boote, die in deutschen Gewässern je bei einem hochkarätigen Matchrace-Event eingesetzt wurden und sorgten bei ihrer Matchrace-Premiere im vergangenen Jahr für imposante Bilder auf dem Bilderbuchrevier des Bodensees, nachzulesen dann bei den Medienpartnern Schwäbische Zeitung sowie der Seglerzeitung.

Textquelle: Match Race Germany
Bildquelle: MRG / Guido Cantini See&Sea


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail