*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

Natur / Wissenschaft : La Palma - Sozialwohnungen für Fische
22.03.2005 16:12 (2960 x gelesen)

Sozialwohnungen für Fische

La Palma - Die marine Schutzzone zwischen der Südspitze der Insel und El Remo zeigt beste Resultate, noch schneller als erhofft hat sich dort der Fischbestand erhöht. Was auf der einen Seite der Insel funktioniert hat, wird es so auf der Ostseite nicht geben, aber Fernando Sanfiel, vom Tauchclub "Club Almirante Díaz Pimienta" hat eine andere Idee, die Fischbestände an Teilen der Ostküste zu schonen.

Geht es nach ihm, dann bieten alte und unbrauchbar gewordene Schiffe den Fischen als neue Heimstatt. Das wird in anderen Teilen der Welt auch schon mit Erfolg praktiziert, also sollten wir darüber auch mal nachdenken. Es sind eh nur wenige Stellen an der Küste La Palmas, wo es so etwas wie ein kleines vor gelagertes Schelf gibt. An den Stellen, wo die Insel gleich steil in den Atlantik stürzt, hat solch eine Aktion keinen Sinn. Aber nahe der Hauptsstadt und auch kurz vor Los Cancajos gibt es in etwa 20 Meter Tiefe sandige Flächen, die nach der Aussage von Tauchern inzwischen fast "fischfrei" sind. Dort gibt es keinerlei Rückzugsmöglichkeiten für die Fische und diese sind den Netzen der Fischer schutzlos ausgeliefert.

Fernando Sanfiel will nun, zusammen mit dem Umweltministerium, dort eine künstliche Wohnstatt für Fische schaffen und dazu die alten Kähne verwenden. Alte Kähne gibt es genug, Teneriffa hat einiges an marinen Altlasten herumliegen und wenn man alle gefährlichen Stoffe ordentlich entfernt, dann kann das ja was werden mit der neuen Fisch-Heimat. Die Fischer selbst sollten eigentlich auch an dieser Geschichte interessiert sein, irgendwie machen Fischer nur einen Sinn, wenn es auch Fische gibt.

Quelle: www.la-palma-aktuell.de / Kanarische Rundschau


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail