*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

Clubnachrichten : DSV-Kreuzerabteilung - Fahrtenwettbewerb 2004
06.03.2005 14:33 (2757 x gelesen)

Ausgezeichnete Seemannschaft

Die Gewinner des Fahrtenwettbewerbs 2004 der Kreuzer-Abteilung
Der Fahrtenwettbewerb der Kreuzer-Abteilung des Deutschen Segler-Verbandes e. V. ist eine Institution
seit 1922. Tausende von Segelbegeisterten haben im Laufe der Jahrzehnte daran teilgenommen. In der
Saison 2004 beteiligten sich 79 Seglerinnen und Segler. Die Gewinner wurden am 5. März 2005 in Berlin
ausgezeichnet.



16 Gold-, 25 Silber- und 30 Bronzemedaillen wurden für vorbildliche Fahrten in den Bereichen Hochsee,
See und Binnen/Küste vergeben. Besonders herausragende Leistungen in diesen Bereichen wurden
zudem mit den traditionsreichen Wanderpreisen ausgezeichnet.

Der Sonderpreis „Binnen- Küste” ging an die Reise, die Heinz und Helga Gottschalk vom Cöpenicker
Segler-Verein, Berlin, zeitweise verstärkt durch einen Vereinskameraden, mit ihrer SY LIBERTAS III, einer
Sunbeam 25, unternahmen. Die Route führte über Westeuropas Binnenwasserstrassen nach Paris und
bis zur Seinemündung in Le Havre, wo das Zielrevier „Normandie” erreicht wurde.
Dem Verlauf der Küste folgend, ging es – unter Studium von Tidenkalender und Stromatlas – über Calais
hinaus bis zur Scheldemündung. Ab Vlissingen verlief die Reise wieder „binnen” nach Amsterdam, wo
LIBERTAS III, über die Toppen geflaggt, den Hochzeitstag des Skipperehepaares signalisierte. Markermeer,
Ijsselmeer, friesische Kanäle und das deutsche Kanalnetz wiesen den Rückweg. Erreicht wurde
der Heimathafen Berlin nach 52 Fahrttagen mit 3293 Kilometern mehr auf der Logge als beim Start. Der
seglerische Anteil ist mit knapp 500 Seemeilen, überwiegend im Küsten- und Scheldebereich respektabel;
er spricht für sportliche Einstellung dieser Senioren-Crew.

Der „Arthur Doerwald Gedächtnispreis” wird für die beste Seereise mit einem Boot unter 12 m Länge
vergeben. Fahrtenseglerische Ziele sind oft schöne Träume, die sich für viele erst erfüllen, wenn das
Rentenalter erreicht ist – sofern Körper und Seele dann noch wollen. Bei Franz Kretschmer vom
Potsdamer Segelverein wollten sie. Mit seinem kleinen Schiff, der ALIBABA, einem nur 8 m langen
Eigenbau Typ Hiddensee, und mit im Wechsel je zwei weiteren Clubkameraden ging er im Frühsommer
von Potsdam auf „Große Fahrt” Kurs Nord.
Nach der Fahrt über die Ostsee und durchs Skagerak zu den Lofoten heißt es im ALIBABA-Logbuch:
„Nordkap-Felsen” (Stb-) querab”. Der Rückweg verlief entlang der norwegischen Küste meist dicht unter
Land in Tagesetappen, bis ALIBABA schließlich nach 87 Fahrttagen und 4300 Seemeilen auf der Logge
den Weg in ihren Sommerhafen nach Freest fand.
Schon die Vorbereitung einer solchen Reise verlangt Durchhaltevermögen. Sie erfolgte akribisch genau,
ohne den Blick für das Ganze zu verlieren. Die Umsetzung der Planung in fahrtenseglerischen Erfolg
stützte sich auf solide seeseglerische Erfahrung, denn respektable Segelanteile von 70 % in so
schwierigem Tidenstromrevier unter meist harten Wetterbedingungen wollen „erarbeitet" werden.
Eine hervorragend vorbereitete, routiniert und vorbildlich durchgeführte Seereise, bei der auch der Blick
für Land und Leute und deren Kultur keineswegs zu kurz kam. Franz Kretschmer erfüllte sich damit einen
Traum – und erlebte einen Höhepunkt seines bisherigen Fahrtenseglerlebens.

Der „Ostseepreis” wird von der Stadtsparkasse Flensburg über den Flensburger Segel-Club als
Wanderpreis für die am besten geplante und durchgeführte Reise im Bereich der Ostsee vergeben. Der
Glückwunsch zu diesem Preis ging an Dr. Manfred Brandes vom Yachtclub Wendenschloss. 1 500
Seemeilen in 18 Fahrttagen, ohne Motoranteil, von Roststock bis Tallin und zurück – dafür gab es zu Recht
bereits eine Goldmedaille in der Kategorie See.

Der „A. G. Nissen Preis”, benannt nach dem Segler, Maler und Illustrator Arndt Georg Nissen wird für
besondere Leistungen im Nordseebereich vergeben. Er wurde von dem bekannten Hamburger Architekten
und Segler Peter Neve gestiftet. Für die Abschlussetappe der Saison 2004 übernahm Erich Haider,
CKA-Mitglied aus Neusäß, nach bereits mitgesegeltem Vortörn im schottischen Inverness die
Skipperverantwortung für die unter Stander der Seglerkameradschaft Ostsee fahrende klassische12er-
Yacht ANITA, Bj. 1938, und deren 10-köpfige Crew.
Nachdem aus nautischen Vernunftgründen das ursprünglich vorgesehene Zwischenziel „Orkney-Inseln”
fallen gelassen wurde, blieben die Häfen Wick, Mandal und Ballen (auf Samsö) Eckdaten einer sportlichzügigen
918-Seemeilen-Reise, die Schiff und Crew unter Berücksichtigung der meist wenig freundlichen
Wetterbedingungen in 11 Tagen sicher in den Zielhafen Laboe führte.
Hervorzuheben sind außergewöhnlich gründliche Vorbereitung, hoher praktizierter Sicherheitsstandard
und hervorragend attestierte Seemannschaft einer Crew, deren Mitglieder Wissen und Können auf
hohem Niveau einbringen, um Anita-typische Handicaps auszugleichen und durch ein hohes Maß an
Leistungsbereitschaft auch in Nachtfahrten und schwerem Wetter die selbstgestellte Aufgabe „Seefahrt
unter Segeln” optimal zu lösen versuchen.

Den „Commodore-Preis” für hervorragende Leistungen im Fahrtenwettbewerb der Kreuzer-Abteilung,
gestiftet von Hans-Otto Schümann , dem dreimaligen Gewinner des AdmiralÂ’s Cup, Ehrenpräsidendenten
des DSV und Commodore der Kreuzer-Abteilung ging an die Crew der HUG MARU.
Mit Ehefrau Gudrun führte Hans Ulrich Großheim, Segelclub Weserstrand, Elsfleth, seine Yacht HUG
MARU, einen Motorsegler Typ Vilm I, rund um die Britischen Inseln.
Sturm und Starkwindlagen, wie üblich oft auch noch aus falscher Richtung, bremsten den Fortschritt der
Reise zuweilen erheblich und ließen den Törn zu einem harten Stück Arbeit für beide Crewmitglieder
werden. In 52 Fahrttagen führte die 2917 Seemeilen lange Route von der Weser über Helgoland zunächst
zu den Kanalinseln und nach Cornwall. Nach einem „Abstecher” zur bretonischen Küste zum Besuch
mehrerer Segler-Festivitäten in und um Brest ging es via Scilly-Isles im Uhrzeigersinn um Irland bis zur
Nordwestküste Schottlands, von dort über den nördlichsten Punkt der Reise, die Orkneys, weiter nach
Aberdeen und unter Ausnutzung eines Wetterfensters schließlich über die Nordsee zurück.
Trotz etlicher Erschwernisse - harter Wetterbedingungen, Schlepphilfe für eine Yacht mit Motorschaden,
schwierigster Revierbedingungen und „Rettung” des Mastes nach Bruch der Unterwanten bei 8 Bft und
4 m Nordseewelle - überzeugt diese Segelreise durch gute Seemannschaft. Sie dokumentiert eine ideale
Verbindung zwischen Seefahrt und Segelsport.

Die Kreuzer-Abteilung des Deutschen Segler-Verbandes e. V. (rund 22 000 Mitglieder) hat sich die
Förderung und Weiterentwicklung hoher Qualitätsstandards in Sachen Seemannschaft und
Sicherheit auf See auf ihre Fahne geschrieben. Ihre Fahrtenwettbewerbe tragen dazu bei, diese
Standards noch bewusster zu machen. Berichte über besondere Reisen, auch in außergewöhnliche
Seegebiete, sollen zum Nachmachen ermutigen, Erfahrungen weitergeben und nicht zuletzt
immer wieder zeigen:

Fahrtensegeln macht Spaß!

Quelle: Kreuzer-Abteilung des Deutschen Segler-Verbandes


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail