*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

binnen & buten : Hafen Santa Cruz de Tenerife - Schiffe versenken
28.02.2005 14:24 (4685 x gelesen)

Schiffe versenken

Teneriffa - Was macht man mit herrenlosen Schiffen die im Hafen liegen und um die sich niemand mehr kümmert? Antwort aus Teneriffa, man schleppt sie vor die Hafenanlagen und versenkt sie einfach. So geschehen, gestern vor dem Hafen von Santa Cruz de Tenerife.



Diese Art von Hafenputz war mir nicht bekannt, allerdings muss ich zugeben, dass man sich damit zwei Probleme nachhaltig vom Hals geschafft hat. Erklärt wird die ungewöhnliche Maßnahme mit der Gefahr, welche die beiden Schiffe für die Hafenanlage darstellten. Hoher Wellengang ließ die ungeliebten Nussschalen immer wieder gegen die Hafenmole knallen und sollte so ein Schiff innerhalb des Hafens sinken, dann hätte man wirklich ein Problem.

Bei den beiden unglücklichen Schiffen handelt es sich um die Tatiana, welche seit zwei Jahren im Hafen liegt, nachdem es von der Guardia Civil beschlagnahmt wurde, da es zum Drogenschmuggel benutzt wurde. Das zweite Schiff liegt erst ein paar Wochen in Santa Cruz, es war der Fischtrawler mit dem man 227 Flüchtlinge aus Westafrika nach Tenerife schleuste. Dieser Kahn trägt den Namen Olomne, andere Quellen meinen aber der Name heiße richtig D´Olonne. Hauptsache man hat da nicht das falsche Schiff versenkt, das wäre dann wirklich peinlich.

Quelle: www.la-palma-aktuell.de / Kanarische Rundschau


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail