*
Titelbalken - IA und eBookkurs
 
    Das Buch Ihres Lebens! Weltweite Neuheit: Jahrtausendealtes, zum Teil geheimes Wissen wurde jetzt einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht! - Das Buch Ihres Lebens weiss um die verborgensten Bereiche Ihrer Persönlichkeit! - Dieses Buch ist das Abenteuer der Entdeckung Ihres wahren Ichs  
Block_Trennlinie

Menu Alle
Impressum
-Anzeigen- quer

SuccessCoaching_120x600px
SuccessCoaching - Ihr Newsletter zum Erfolg! - Ein Millionär wir Ihr Erfolgscoach - Jetzt gratis testen!
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Top Newsseite


Willkommen an Bord der seemeile


Nautisches Webportal für das deutschsprachige Europa
 
Benutzerdefinierte Suche

 

Aktuelle Meldungen

verwenden Sie auch die Suchfunktion (oben links)
Wählen Sie ein Fachgebiet (unten)

Registrierte Benutzer
können die nachstehenden Meldungen kommentieren.

seemeile - seemeile Umfrage
Thema: Wassersport
Jetzt teilnehmen!

AC 2007 Valencia : 32. AmericaÂ’s Cup fest im Visier
05.12.2004 09:13 (3782 x gelesen)

Neue FRESH SEVENTEEN-Yacht soll bei Knierim gebaut werden

Die Yacht der deutschen AmericaÂ’s Cup-Kampagne FRESH SEVENTEEN soll in den Jahren 2005/2006 bei "Knierim" in Kiel entstehen. Der renommierte Yachtbau-Betrieb am Nord-Ostsee-Kanal verspricht dank maßgeblicher Unterstützung seines Gesellschafters Klaus Murmann einen High-Tech-Bau modernster Technik. Darauf einigten sich die Deutsche Challenge 2007 AG (DC 2007 AG) und die Traditionswerft grundsätzlich. Indes beschloss die DC 2007 AG, dem Verein Deutscher Challenger Yacht Club (DCYC) noch kein grünes Licht für die Anmeldung des Projekts beim Titelverteidiger Société Nautique de Genève (SNG) zu geben.



"Wir brauchen bei der Sponsorenakquisition noch Zeit", sagte Alexander von Bergwelt, Aufsichtsratsvorsitzender der DC 2007 AG. Kontakte und Verhandlungen verliefen aussichtsreich, so von Bergwelt, und "wir haben keinen Zweifel, dass wir ans Ziel kommen." FRESH SEVENTEEN war im Spätsommer an die Öffentlichkeit gegangen und will mit einem Budget von 45 Millionen Euro an den Start gehen. Der 32. AC findet im Sommer 2007 im spanischen Valencia zum ersten Mal seit 1851 in Europa statt. Der offizielle
Meldeschluss ist der 17. Dezember dieses Jahres; allerdings gibt es eine Nachmeldefrist bis 28. April 2005. Noch nie zuvor hat ein deutsches Boot am ältesten Sportwettkampf der Welt teilgenommen.

Das wird jedoch bis weit über die Segelszene hinaus nicht nur endlich erhofft, sondern geradezu erwartet. Die öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten ARD und ZDF stehen kurz vor dem Vertragsabschluss über die
Übertragungsrechte der Regatten. "Der AmericaÂ’s Cup wird 2007 eines der bedeutendsten sportlichen Großereignisse", ist ARD-Sportkoordinator Hagen Bosdorf überzeugt. Schon an den Vorbereitungen des deutschen Teams besteht ein großes Interesse.

"Die Planungen laufen längst auf Hochtouren", sagt Willy Kuhweide, Kommodore des DCYC, "wir wollen bei den Vorbereitungsregatten und natürlich beim Cup selbst eine starke Leistung abliefern - nicht nur auf dem Wasser, sondern auch beim Drumherum für unsere Partner an Land." Der Olympiasieger von 1964 berät den Vorstand in allen wegweisenden Fragen vom Gesamtauftritt der Kampagne nach außen bis zur Teambildung.
Mittlerweile haben sich mehr als 120 überwiegend Segler, aber auch Segelmacher, Bootsbauer und Helfer um einen Platz in der Mannschaft von FRESH SEVENTEEN beworben. "Die Begeisterung ist riesengroß", berichten Andreas John, AG-Vorstand Sport, und Eberhard Magg, AG-Vorstand Technik. Inzwischen hat die Projektspitze auch Gespräche mit hochkarätigen, cuperfahrenen, potentiellen Skippern geführt, die alle Interesse am deutschen Team bekräftigten, allerdings bis zum endgültigen Projektstart noch nicht genannt werden wollen.

Anders dagegen die Knierim-Werft, die sich schon jetzt zur großen Herausforderung AmericaÂ’s Cupper bekennt. "Es ist Ehre und Ansporn zugleich, die deutsche AC-Yacht zu bauen. Sie ist nicht nur ein Prestigeobjekt, sondern muss vielmehr neue technologische Maßstäbe am Standort Deutschland setzen", so der Kieler Unternehmer und Hochseesegler Klaus Murmann. Die Knierim Yachtbau GmbH hatte erst 2002 mit Murmanns 26 Meter langer "UCA" die größte bisher in Deutschland gebaute Hightechyacht aus Kohlefasern auf Kiel gelegt.

Quelle: Pressestelle FRESH SEVENTEEN - www.Fresh17.de


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?
Trennstrich rechts

ITC WebmAusb 120x90px
Worldsoft certified CMS-Webmaster - Effiziente Ausbildung - Komplettes Unternehmenskonzept - Europas grösste Internet-Agentur - über 12000 Kunden - Werden Sie Webmaster - Für mehr Infos hier klicken - Modernes Content Management System (CMS) - Internet Training Center - Daniel Heusser Unternehmer
Trennstrich rechts 2

AdSense_120x600

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail